Schleswig (sj) – Zum Landesinnungsverband des Maler- und Lackiererhandwerks Schleswig-Holstein gehören rund 520 Betriebe, die landesweit in 16 Innungen organisiert sind. Als Serviceorganisation steht der Landesinnungsverband den Mitgliedsinnungen und ihren Betrieben bei allen Fragen des Maler- und Lackiererhandwerks zur Verfügung. Neben den Beratungstätigkeiten vertritt der Landesinnungsverband Schleswig-Holstein unter anderem die Fachbetriebe auf der politischen Ebene.

Traditionell ist der Landesverbandstag Höhepunkt der gemeinsamen Arbeit aller Innungen.  Eine alljährlich gute Gelegenheit dazu, den Austausch mit Kollegen sowie Gästen aus Politik und Wirtschaft zu fördern und sich über aktuelle Themen des Malerhandwerks zu informieren. Am vergangenen Wochenende, 6. und 7. Oktober, kamen die Delegierten zum insgesamt 138. Landesverbandstag in Schleswig zusammen und tagten an insgesamt zwei Tagen in den Veranstaltungsräumen des Hotel „Waldschlösschen“.

Nach Anreise und Stehempfang eröffnete der Obermeister der gastgebenden Innung Flensburg – Schleswig, Jörg Jensen, am Freitag den Landesverbandstag 2017 mit einer Begrüßungsrede: „Freuen Sie sich mit uns auf zwei Tage der Begegnung, interessante Gespräche sowie einmalige Präsentationen und Vorträge“, informierte Jörg Jensen. Getreu dem Motto des Landesverbandstages „Gemeinsam bleiben wir stark“ begrüßte Landesinnungsmeister Andreas Kröger im Anschluss die Delegierten aus allen Landesteilen Schleswig-Holsteins. Er lobte in seiner Rede unter anderem das für das Handwerk relevante Gewährleistungsrecht, das besonders für verarbeitende Betriebe eine große Bedeutung hat. Zum Thema „Bauvertragsrecht“ kündigte der Landesinnungsmeister ein spezielles Seminar an, das Anfang November in Neumünster stattfinden wird. Die aktuelle konjunkturelle Lage der Mitgliedsbetriebe klassifizierte Kröger als historisch gut. „Nahezu 96,5 Prozent sehen ihre wirtschaftliche Lage als besonders gut an. Problematisch bewerten jedoch gut 70 Prozent die derzeitige Entwicklung bei den Verkaufspreisen und Materialkosten“, so Kröger. Aber auch die Kostenaufteilung zwischen Bauhaupt- und Baunebengewerbe ist immer wieder ein Thema, das für kontroverse Diskussionen sorgt: „Bei Preisverhandlungen müssen wir mehr darauf eingehen, wie wertvoll unser Handwerk eigentlich ist und lernen ein breiteres Kreuz zu bekommen. Gemeinsam sollten wir stets die besten Bedingungen für unsere Handwerksunternehmen herausholen“, betonte der Landesinnungsmeister.

Unter den Gästen des Landesverbandstages begrüßte der Vorstand auch die Sieger des Landesleistungswettbewerbs 2017, Sarah Bachmann (1. Platz) und Maik Pascal Löbig (2. Platz). Die jungen Nachwuchstalente erhielten eine würdige Auszeichnung von Landesinnungsmeister Andreas Kröger. Neben dem Präsidenten der Handwerkskammer Flensburg, Jörn Arp, richteten der Kreispräsident des Kreises Schleswig-Flensburg, Ulrich Brüggemeier, sowie der Bürgervorsteher der Stadt Schleswig, Eckhard Haeger, Grußworte an die Delegierten des 138. Landesverbandstages. Mit einem lebendigen Vortrag zum Thema „Facereading“ und einem attraktiven Abendprogramm endete der erste Veranstaltungstag.

Zu einer öffentlichen Mitgliederversammlung kamen die Teilnehmer am Morgen des Folgetages zusammen. Andreas Kröger eröffnete die Versammlung mit dem Bericht des Landesinnungsmeisters. Im Anschluss folgten die einzelnen Berichte aus den Ausschüssen. Über Grundzüge der erfolgreichen Mitarbeiterführung informierte zudem Referent Martin Germroth vom Institut für Unternehmensführung in einem interessanten Vortrag.  Bei den Neuwahlen wurde Andreas Kröger einstimmig als Landesinnungsmeister bestätigt. Als zukünftiger Stellvertreter erhielt Dierk Holtorf das Vertrauen der Mitglieder. Die weiteren Ergebnisse der Vorstands- und Ausschusswahlen sind im Internet unter www.farbesh.de ersichtlich.

Zum Gelingen des 138. Landesverbandstages des Maler- und Lackiererhandwerks Schleswig-Holstein haben zahlreiche Industriepartner und Sponsoren wie unter anderem der Lack- und Farbenhersteller „Brillux“ und die „Nord-Ostsee-Sparkasse“ beigetragen.

Herzlich willkommen zum Landesverbandstag: Obermeister Jörg Jensen (li.) begrüßt die einzelnen Delegierten.

Ralph Bellendorf (Stellvertretender Obermeister der Innung Flensburg- Schleswig) bittet die Teilnehmer zur Eröffnung des Landesverbandstages.

Landesinnungsmeister Andreas Kröger (re.) wurde in seinem Amt bestätigt. Jörg Jensen gratuliert herzlich zum einstimmigen Votum der Mitglieder.

Begrüßten die Teilnehmer des Landesverbandstages in der Schleistadt Schleswig: Bürgervorsteher Eckhard Haeger und Kreispräsident Ulrich Brüggemeier (v. li.).

Würdige Auszeichnung für die Sieger des Landesleistungswettbewerbes: Sarah Bachmann und Maik Pascal Löbig (v. li.).